Newsletter - Mai 2020

        Newsletter - Mai 2020  
---
 
 

 

Werden wir noch gemeinsam rudern? - von Adrianna Tomczak

Es scheint, dass wir mit dem enormen technologischen Fortschritt in den Bereichen Gesundheitsversorgung und Verkehr begonnen haben zu glauben, dass wir gegen alle Bedrohungen und unvorhersehbaren Ereignisse geschützt sind. All diese Überzeugungen zerfallen nun allmählich und unausweichlich. Was haben wir entfernt oder verdrängt, und was kommt in Zeiten von Epidemien mit all dem Schrecken zurück? Womit müssen wir uns heute befassen?


  mehr 

 

Coronavirus in Hannover – ein Bericht mit einem Happy End

Lockdown  und Obdachlosigkeit - Zeit ist ein relativer Begriff. Wir geben zu, dass dieser Einsteinsche Gedanke im alltäglichen Gebrauch sentimental und banal klingt. Das Coronavirus hat jedoch die Uhren anders ticken lassen, und nicht nur wir haben den Eindruck, dass wir bereits seit einer Ewigkeit unter dem Diktat der aktuellen Pandemie leben. 


  mehr 

 

Gemeinsam besiegen wir das Virus - Polonia in Hessen

Vor ein paar Wochen sah unser Leben noch ganz anders aus, wir hatten alles selbst arrangiert und geplant. Es war nicht immer einfach, aber unsere Welt hatte ihren eigenen Rhythmus. Wie gehen die Polen in Hessen mit den Auswirkungen von COVID-19 um? Wie versuchen sie,  eigene Jobs  zu organisieren, Polnischunterricht für die Kinder zu organisieren, wie versuchen sie, anderen zu helfen?


  mehr 

 

Info-Point-Polregio - systemrelevante Migrantenhilfe in NRW

In den vier NRW-Städten Aachen, Essen, Wuppertal und Köln gibt es seit Januar spezielle Anlaufstellen, in denen u.a. polnische Migranten fachübergreifend fachlich betreut werden können (ab Mitte März nur noch online und telefonisch). In jedem dieser Punkte können Sie sich persönlich oder telefonisch zu einem Thema beraten lassen, das Sie nicht vollständig selbst bearbeiten können.


  mehr 

 

Die Welt hat den Atem zum Nachdenken angehalten

Aktivitäten unserer Gesellschaft mussten wegen Pandemie soeben stark abbremsen. Wir waren alle davon überzeugt, dass solche Scenario nur in Science-Fiction-Filmen zu finden ist, und jetzt müssen wir leider feststellen, dass der Horror auch uns trifft. Die sozialen Kontakte sind zwar nicht abgebrochen, aber wir müssen vorgeschriebenen Abstand halten. Wir können zurzeit unsere nationalen Grenzen, auf die wir mit dem Schengener Abkommen stolz sind, nicht überschreiten.


  mehr 

 
--
www.polonia-viva.eu | kontakt | facebook
--
Powered by AcyMailing