POLE-POSITION. Polnischer Projekttag für NRW-Schulen geht auf eine gemeinsame Initiative des Polnischen Instituts Düsseldorf unddes Ministeriums für Schule und Weiterbildung im Frühjahr 2005 zurück. Das im Polnischen Institut und in ausgewählten Schulen stattfindende Projekt erfreut sich kontinuierlich einer großen Beliebtheit seitens NRW-Schulen.

Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen in NRW ab 10.Klasse.
Termine: Einmal bis zweimal im Monat am Donnerstag.
Termine 2014: 16.01., 06.02., 20.02., 13.03.
Weitere Termine auf Anfrage.  Wir laden interessierte Schulen und Klassen zur Teilnahme herzlich ein.  Anmeldung unter: Ten adres pocztowy jest chroniony przed spamowaniem. Aby go zobaczyć, konieczne jest włączenie w przeglądarce obsługi JavaScript.

Kooperation:
Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Historisches Seminar V – Geschichte und Kulturen Osteuropas der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Slawistik an der Ruhr-Universität Bochum
Förderung: Land NRW

Die oft mehrmals im Monat stattfindende ganztägige – kostenfreie - Veranstaltung richtet sich an SchülerInnen ab der Sekundarstufe II, die sich für Austauschbesuche mit polnischen Schulen bzw. –Klassen vorbereiten wollen, oder die etwas mehr über Polen erfahren möchten.
Die Auswahl der Unterrichtseinheiten richtet sich nach den gemeldeten Bedürfnissen der teilnehmenden Schulen und umfasst inzwischen ein attraktives Pool von folgenden Aktivitäten: 
- Einführung in die deutsch-polnische Geschichte,
- Workshop Kulturelle Sensibilisierung Polen und Deutsche,
- Polnische Literatur (Gegenwart, Märchen-Mythen-Legenden), 
- Schnupperkurs Polnisch,
- Landeskunde Polen (Polen-Quiz „Wer wird Polonär“, „Junge Szene in Polen“, Landeskunde & Touristik),
- Politik: Polen-Deutschland-EU
verschaffen den Teilnehmern einen attraktiv gestalteten, modernen und zugleich umfassenden Blick auf ihren Nachbarn. 

Die einzelnen Unterrichtseinheiten werden aktuell von folgenden Referenten geleitet: Dr. Ute Caumanns, Historikerin am Osteuropäischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Lukas Paul Laski, Carolina Tlatlik – Slawistik-Studenten an der Ruhr-Universität Bochum, Andreas Felten – Absolvent der Politikwissenschaft und Andrzej Koliński, Mitarbeiter des Polnischen Instituts Düsseldorf, der für die Konzeption und Organisation des Projekts zeichnet.

 An den bisherigen 98 Projekttagen von Juni 2005 bis Dezember 2012 nahmen bereits ca. 6150 Schüler und begleitende Lehrer aus rund 60 Gymnasien, Realschulen, Gesamtschulen und Berufs-Kollegs aus Aachen, Bergheim, Bochum, Bonn, Castrop-Rauxel, Dettmold, Dormagen, Dortmund, Dülmen, Duisburg, Düren, Düsseldorf, Emmerich, Erkelenz, Essen, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Haltern, Hamm, Hamminkeln, Herdecke, Herne, Hilden, Iserlohn, Kamen, Kamp-Lintfort, Kempen, Kerpen, Kevelaer, Köln, Krefeld, Lippstadt, Lohmar, Löhne, Lünen, Medinghoven, Meerbusch, Mettingen, Mettmann, Moers, Mülheim/Ruhr, Neuss, Olpe, Ratingen, Reken, Recklinghausen, Remscheid, Rheine, Schmallenberg, Selm, Siegen, Sinzig, Soest, Stolberg, Übach-Palenberg, Unna, Warendorf, Wesel, Windeck, Witten und Wuppertal teil. Manche der Schulen melden sich mehrmals zu dem Projekttag mit jeweils neuen SchülerInnen und an manchen Schulen nehmen gleich mehrere Klassen daran teil.

Wiecej: http://www.polnisches-institut.de/programm/pole_position_polnischer_proj,252/

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

PORTA POLONICA

  

POLONIA - MEDIA

 

  KWARTALNIK  POLONIJNY

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
More information OK