16. Deutsch-Polnisches Podiumsgespräch

am 5. November 2013, 19 Uhr

Orangerie Darmstadt, Bessunger Str. 44, 64285 Darmstadt

 

Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

Zur gesellschaftlichen Aktualität von Georg Büchner

 

Mit den Gästen:

 

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Polen-Instituts

Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance

Aleksander Smolar, Präsident der Stefan-Batory-Stiftung Warschau

Michał Sutowski, Publizist und Redakteur der Krytyka Polityczna, Warschau

 

Moderation: Piotr Buras, Leiter des Warsaw Office European Council on Foreign Relations

 

Begrüßung: Prof. Dr. Dieter Bingen, Direktor des Deutschen Polen-Instituts

 

Haben die Freiheit des Individuums, soziale Gerechtigkeit und die Solidarität zwischen den Völkern angesichts des Verlustes von gesellschaftlicher Kohäsion, Wertewandel und wachsender Orientierungslosigkeit noch eine Zukunft? Wo gibt es Zeichen der Hoffnung, Ansätze für ein neues Denken und Handeln?

 

Deutsche und polnische Persönlichkeiten diskutieren über die Aktualität der von Georg Büchner vor fast zweihundert Jahren gestellten Fragen nach den Werten, von denen unsere Gesellschaften getragen werden sollten – Werten, die zudem in einem Spannungsverhältnis miteinander stehen - denken wir nur ganz aktuell an das Thema Sicherheit und Schutz der Privatsphäre. Die Gesprächsrunde nimmt Stellung zu den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen, vor denen Deutschland, Polen und die Europäische Union heute stehen.

 

www.deutsches-polen-institut.de   

www.facebook.com/deutschespoleninstitut

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

PORTA POLONICA

  

POLONIA - MEDIA

 

  KWARTALNIK  POLONIJNY

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
More information OK