Seit Jahren befindet sich der polnische IT-Markt im Aufwärtstrend. Dadurch hat er im deutsch-polnischen Handel eine wichtige Rolle erhalten. Der Branchenverband BITKOM beziffert das Wachstum des polnischen IT-Sektors 2012 auf 2,6 Prozent. Insbesondere polnische Computerspielhersteller feiern internationale Erfolge.

Polen hat sich seit dem EU-Beitritt vor neun Jahren zu einem der wichtigsten Handelspartner Deutschlands entwickelt. Das bilaterale Handelsvolumen beträgt knapp 80 Milliarden Euro. Ein Bereich, der zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist der polnische Markt für IT und Telekommunikation. Er zeigt seit Jahren einen Aufwärtstrend. Nach Einschätzung des Branchenverbands BITKOM ist der polnische IKT-Markt im Jahr 2012 um 2,6 Prozent gewachsen und erreicht nun ein Volumen von rund 16 Milliarden Euro. Wachstumstreiber auch in den nächsten Jahren sind unter anderem Tablet-PCs, IT-Outsourcing sowie Festnetz und mobile Datendienste.

Die aufstrebende Rolle des Landes in der internationalen IKT-Branche wird dieses Jahr besonders gewürdigt: Polen ist Partnerland der CeBIT 2013. Aus diesem Anlass fand in Deutschland eine Reihe von Auftaktveranstaltungen statt, an denen auch die stellvertretenden polnischen Wirtschaftsminister teilgenommen haben.

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main war der Gastgeber des Treffens am 25. Februar 2013. Herr Dariusz Bogdan, Unterstaatssekretär im Ministerium für Wirtschaft der Republik Polen, berichtete über den Wandel, der sich in den vergangenen 20 Jahren in der polnischen Wirtschaft vollzogen hat. Dabei wies sie unter anderem auf die Tatsache hin, dass die Wirtschaft in Polen in dieser Zeit ununterbrochen gewachsen ist. Im Hinblick auf die IT-Branche hob sie die Erfolge der polnischen Entwickler komplexer Computerspiele hervor. Ein Paradebeispiel ist hier The Witcher (Wiedźmin).

Michael Kern, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer (AHK) in Warschau, präsentierte unter anderem die Ergebnisse der Konjunkturumfrage, die 2012 unter den deutschen Investoren in Polen durchgeführt wurde. Demnach gaben 95 Prozent der Befragten an, sie würden erneut in Polen investieren.

Kooperationsmöglichkeiten für deutsche IT-Unternehmen in der IKT-Branche in Polen zeigte der Leiter der IT-Abteilung im polnischen Wirtschaftsministerium Sebastian Christow auf. Das Bild wurde abgerundet mit den Erfahrungsberichten von Vertretern der Firmen E-Plus, more7 GmbH, Metalcoop GmbH und Opitz Consulting aus der IKT-Branche.

Die Präsentation der polnischen IT-Branche und des Partnerlandes der CEBIT 2013 fand auch am 26. Februar 2013 im Business Club auf dem Gelände des Signal Iduna Parks in Dortmund statt.

Herr Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen begrüßte die Gäste und betonte die bislang gute deutsch-polnische Zusammenarbeit der IKT-Branche.

Frau Grażyna Henclewska, Unterstaatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft der Republik Polen, stellte die Entwicklung der polnischen Wirtschaft in den vergangenen Jahren dar und hob die Erfolge der polnischen IKT-Branche hervor. Unternehmen aus dieser Branche wie Asseco und Comarch gehören zu den bedeutenden polnischen Investoren in Deutschland. Frau Henclewska erläuterte: „Es freut uns sehr, dass Deutschland, unser wichtigster Handelspartner, das Potenzial der polnischen IKT-Branche erkannt und Polen als Partnerland für die CeBIT 2013, die weltgrößte IT-Messe, ausgewählt hat. Wir werden die Chance nutzen und uns in Hannover als ein Land der modernen Technologien präsentieren. Die Tatsache, dass Polen Partnerland der CeBIT 2013 ist, betont den besonderen Charakter der deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen."

Der Vertreter der Deutschen Messe AG, Reinhold Umminger, stellte bei beiden Veranstaltungen die CeBIT mit ihren vier Bereichen - Angebot an professionelle Kunden, Verwaltung und E-Government, Lab: Ideenschmiede mit Forschungseinrichtungen und Life: digitaler Lifestyle - vor. Er umriss auch die Megatrends der Branche Cloud Computing, Mobility, Social Business, Internet der Dinge, Industrie 4.0 und Big Data + Analytics.

 Sebastian Christow, Leiter der IT-Abteilung im polnischen Wirtschaftsministerium, präsentierte die Kooperationsmöglichkeiten für deutsche IT-Unternehmen in der IKT-Branche in Polen. Praxiserfahrungen von Vertretern der Firmen audalis Kohler Punge & Partner, Transition Technologies aus Warschau und Asseco Germany rundeten das Bild ab.


Mehr: http://www.kolonia.trade.gov.pl/de/aktualnosci/list/pix,1

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

PORTA POLONICA

  

POLONIA - MEDIA

 

  KWARTALNIK  POLONIJNY

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
More information OK