Gespräch zum Erscheinen der deutschen Übersetzung des Buches des Historikers, Publizisten und Politikers Władysław Bartoszewski:
"Steter Tropfen höhlt den Stein? Was ich zu den Deutschen und über die Deutschen in einem halben Jahrhundert gesagt habe"
in Kooperation des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brandenburg.

18. Februar 2022 18:00 - 20:00 Uhr

Gesprächsteilnehmer sind:

  • Anita Baranowska-Koch, Vorsitzende der Bartoszewski-Initiative der Dt.-Pl. Gesellschaft Berlin
  • Marcin Barcz, ehem. Mitarbeiter Bartoszewskis, Warschau
  • Prof. Dr. Igor Kąkolewski, Direktor des polnischen Zentrums für Historische Forschung Berlin
  • Michael Lingenthal, ehm. Geschäftsführer des Deutsch-Polnischen Jugendwerks
  • Stephan Raabe, ehm. Direktor des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung  in Warschau (2004 - 2011)

Anmeldung/Registrierung für die Veranstaltung auf dem Internetportal Zoom unter:
https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_2RCh9R4kQ860S8cGFBrwFg

Weitere Informationen unter:
https://www.kas.de/de/web/brandenburg/veranstaltungen/detail/-/content/zum-100-geburtstag-von-prof-wladyslaw-bartoszewski

Das Publikationsprojekt wurde in vom Zentrum für historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften
in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Warschau realisiert.

Dr. Andrzej Kaluza

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Polen-Institut
Residenzschloss / Marktplatz 15
D-64283 Darmstadt

www.deutsches-polen-institut.de

www.facebook.com/deutschespoleninstitut

 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.