Zwei polnische Lagerarbeiterinnen durchsuchen während ihrer Arbeitspausen eine Dating-App nach einem reichen Mann, der ihr Leben verändern soll. Sie erzählen über ihre Lebensumstände, Arbeitsbedingungen und im Hintergrund brennt der Amazonas. Eine Sozialtragikomödie mit Science-Fiction-Touch über Frauen in Billiglohn-Jobs und ihren Träumen für die Zukunft.

Kultur-Schmuggel e.V. lädt ein:

Amazon Burns“ von Maja Staśko

Deutsche Uraufführungen

Regie und deutsche Fassung: Andreas Visser

mit: Mariam Kurth, Celina Muza und Alicja Rosinski

am: Samstag 12. und Sonntag 13. Juni 2021 um 19.00 Uhr

 

Kostüme: Anna Molga, Lucyna Viale, Musik: Magdalena Gorwa

Regieassistenz: Celina Muza, Foto © Gabriella Falana

Aufführung in deutscher Sprache

Eine Inszenierung des Theaters Trzy krzesła - Drei Stühle - Tři židle

Ort: KulturMarktHalle, Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin, S-Bahn Greifswalder Str. / Landsberger Allee, BUS 156, 200

Karten ab 9,99 €, weitere Spenden gern erwünscht.

Anmeldungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona-Regeln: Eintritt leider nur mit negativem Schnelltest oder vollständiger Impfung. Einen Selbsttest können wir auch vor Ort anbieten. Wir führen eine Gästeliste zur Nachverfolgung. Die Zuschauerplätze haben Sicherheitsabstände. Zuschauerzahl begrenzt, deshalb bitten wir Sie um verbindliche Zusagen.

Die Inszenierung wurde realisiert im Rahmen des Projektes: „Frech, Weiblich, Staśko” - neue deutsch-polnische Theaterstücke in Berlin.

Das Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Gefördert durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.