Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie sehr herzlich ein zur Online-Diskussion: »Vom Vertrag zum Vertragen« Als Bundeskanzler Willy Brandt an einem grauen Dezembertag des Jahres 1970 nach Warschau reiste, begann eine neue Zeit – symbolisch durch seinen Kniefall vor dem Denkmal für die Helden des Ghettos, und faktisch durch die Unterzeichnung des Warschauer Vertrags. Es folgten Jahre der vorsichtigen Annäherung, des beginnenden Brückenbaus zwischen zwei Staaten, die sich seit dem Krieg nur wenig kennengelernt hatten: Die Gesellschaften lernten sich zu vertragen.

Doch um bilaterale Beziehungen vom Papier des Warschauer Vertrags ins echte Leben zu bringen, bedurfte es des Engagements vieler Menschen und Institutionen aus Politik und Zivilgesellschaft. Über ihre persönliche Sicht auf diese Geschichte und ihre Bedeutung für Gegenwart und Zukunft diskutieren

Prof. Dr. Irena Lipowicz und Prof. Dr. Gesine Schwan

Moderation: Julia Röttjer, Begrüßung: Peter Oliver Loew

Die Diskussion begleitet die digitale Ausstellung des Deutschen Polen-Instituts zum Thema deutsch-polnische Beziehungen – zumal auch das Institut selbst mit seinem 40. Geburtstag ein rundes Jubiläum feiert. In unserer Ausstellung zeichnen wir die beiden Zeitspannen nach – 50 Jahre seit Kniefall und Verträgen, 40 Jahre seit der Gründung des DPI. Ein halbes Jahrhundert für den deutsch-polnischen Dialog. Sozusagen »vom Vertrag zum Vertragen«.

https://www.vom-vertrag-zum-vertragen.de

Die Veranstaltung findet online statt und kann sowohl interaktiv besucht als auch live gestreamt werden.

Montag, 1. Februar 2021, 17.30 Uhr

Mit nachfolgendem Link können Sie sich für die Teilnahme per zoom-Webinar registrieren.

https://zoom.us/webinar/register/WN_D6uNQcRaQ3OjP3sP-k3o9A

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Webinar.

Den Livestream der Veranstaltung auf facebook können alle Besucher*innen auch ohne Registrierung und ohne facebook-Account nutzen: https://www.facebook.com/deutschespoleninstitut

Mehr Informationen finden Sie im Anhang.

Wir hoffen, Sie auf diese Weise bei uns online im Institut begrüßen zu können! Aus gegebenem Anlass ist das Institut vorerst leider nicht für Gäste zugänglich. Wir informieren Sie zeitnah über die aktuellen Entwicklungen.

Mit besten Grüßen
Dr. Andrzej Kaluza

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.