Politische Meilensteine in den deutsch-polnischen Beziehungen Anlässlich des 50. Jahrestags blickt ein Online-Symposiumam 7. Dezember 2020 um 11:00 Uhr auf die historischeund aktuelle Bedeutung der beiden Ereignisse.

Das Bild vom knienden Bundeskanzler Willy Brandt am 7. Dezember 1970 vor dem Denkmal der Helden des Warschauer Ghettos ist als Ikone in das politische Gedächtnis eingegangen. Und auch der am gleichen Tag unterzeichnete Warschauer Vertrag markiert einen Meilenstein in den deutsch-polnischen Beziehungen, aber ebenso eine Kreuzung ganz unterschiedlicher Entwicklungspfade, ist Endpunkt und Neuauftakt zugleich.

Das Online-Symposium setzt sich mit den verschiedenen Perspektiven auf diese Ereignisse auseinander und fragt darüber hinaus nach ihrer Relevanz für aktuelle politische Herausforderungen: Wo liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der westdeutschen, ostdeutschen und polnischen Perspektiven auf den Kniefall und auf den Warschauer Vertrag, und wie haben sich diese Perspektiven im Laufe der Zeit verändert? Welche Bedeutung kommt dem Kniefall heute noch für die deutsch-polnischen Beziehungen zu, auch im Hinblick auf aktuelle historische Streitfragen? Welchen Stellenwert besitzt der Warschauer Vertrag als wichtiger Bestandteil der Entspannungspolitik gegenwärtig als Modell für den Umgang mit Spannungen und Interessengegensätzen in Europa?

Das Symposium wird eröffnet vom ehemaligen polnischen Präsidenten Aleksander Kwaśniewski und vom ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse. Zu den weiteren Diskutanten zählen Nils Schmid MdB, der Sejm-Abgeordnete Andrzej Szejna, der ehemalige polnische Außenminister Adam Daniel Rotfeld sowie der ehemalige Koordinator der Bundesregierung für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit und MdB Karsten Voigt. Die Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von der Aleksander-Kwaśniewski-Stiftung „Amicus Europae“, der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, dem Deutschen Polen-Institut und der Friedrich-Ebert-Stiftung in Polen.

Die Veranstaltung wird in deutscher und polnischer Sprache simultan gedolmetscht:

DEUTSCH: www.facebook.com/deutschespoleninstitut/

POLNISCH: www.facebook.com/FESWarschau

ORIGINAL (ohne Übersetzung): https://zoom.us/webinar/register/WN_A9DoauTwSwWvxIQSBHrThQ (Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Weitere Informationen zum Online-Symposium finden Sie unter www.deutsches-polen-institut.de/willy-brandts-kniefall-und-der-warschauer-vertrag

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.