TREFFPUNKT: WEIMARER DREIECK – DANS LE TRIANGLE – IM HERZEN EUROPAS ❤ Vor weniger als 30 Jahren (1991) entwickelten die Außenminister Hans Dietrich Genscher, Roland Dumas, Krzysztof Skubiszewski und andere in Weimar eine Idee, bei der Deutschland, Frankreich und Polen eine führende Rolle in der europäischen Integration spielen sollten. In der Anfangszeit war die Kraft dieser politischen Initiative zu spüren. Seit Jahren hat man nichts Neues über das Weimarer Dreieck gehört. Es scheint, dass in Berlin, Paris und Warschau unterschiedliche Stimmen über neue politische Ideen in Europa zu hören sind.

Im Gegenteil, die Situation ist in verschiedenen Bereichen der kulturellen Zusammenarbeit, der Begegnungen von Mensch zu Mensch, anders. Vor allem bei der jüngeren Generation können wir ein kreatives Gären beobachten. Kann diese Energie die Wahrnehmung der Ideen des Weimarer Dreiecks wiederbeleben? Margaux Kier denkt so - ja!

Eine Veranstaltungsreihe, die von der Stadt Köln, dem Beauftragten für Kultur und Medien und dem Generalkonsulat der Republik Polen in Köln unterstützt wird, wurde vom Französischen Institut Margaux Kier - einer in Bydgoszcz geborenen und seit ihrer Kindheit in Köln lebenden Sängerin, Schauspielerin und Ärztin - konzipiert und organisiert. Offenbar liegt ihr deshalb der Brückenbau am Herzen, zunächst zwischen ihrer Heimat Polen und Deutschland, und jetzt hat sich der Kreis auf Frankreich ausgedehnt - kein Wunder! Margaux hat einen französischen Namen und wurde am wichtigsten Feiertag Frankreichs geboren - denn am 14. Juli - wie sie scherzhaft sagt, glaubt aber auch einfach an die Idee Europas!

Bei dem Projekt geht es um die Möglichkeit der Begegnung (in jeder Veranstaltung gibt es Künstler aus 3 Ländern, es werden 3 Sprachen gesprochen!), um die Möglichkeit des Dialogs - für die Künstler und für das Publikum, um die Möglichkeit, sich von Kunst, Musik und Poesie, aber auch vom unumkehrbaren Moment der Freude und der Schaffung einer europäischen Gemeinschaft inspirieren zu lassen. Das Programm ist vielfältig und umfasst Veranstaltungen für Kinder und ältere Menschen, für Jazzfans und Chansonkenner, für Interessierte an Philosophie, Politik und Geschichte, Literatur, Poesie und Theater. In Margaux geht es aber auch darum, in Köln einen ständigen Treffpunkt für die polnische Gemeinschaft zu schaffen. Vielleicht wird es möglich sein, an diesem freundschaftlichen Ort, dem Institut français, unter der Leitung von Ahmed Ahouani eine dauerhafte Zusammenarbeit zu etablieren, zumal der 30. Jahrestag des Weimarer Vertrags im Jahr 2021 näher rückt.

Wir laden Sie zu den nächsten Veranstaltungen ein. Informationen finden Sie unter

www.institutfrancais.de und  www.margauxunddiebanditen.de

 TREFFPUNKT: WEIMARER DREIECK – DANS LE TRIANGLE – IM HERZEN EUROPAS ❤ ein Projekt von Margaux Kier in Kooperation mit dem Institut Français Köln und LABSA e.V. unterstützt von der Stadt Köln, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Konsulat der Republik Polen.
Im Sinne des Weimarer Dreiecks hat das Institut seine Pforten für die Polonia und deutsche Künstler geöffnet hat, zusammen wurde ein vielseitiges Kulturprogramm gestaltet, welches zum Austausch und Annäherung der drei Nachbarn beitragen soll. Das Programm ist sehr umfassend, für alte und junge Teilnehmer konzipiert und führt darüberhinaus zur Zusammenarbeit von Künstlern aus den drei Ländern. Gleichzeitig soll auf lange Sicht ein neuer Ort der Begegnung ffdie Polonia in Köln entstehen.

 

Das Programm:

2.02.2020  Zaungeschichten auch in Polen sagen Katzen miau – il ne faut pas revéiller les petits chats qui dorment“ 

Pimpuś Sadełko i inne bajki z muzyką - po polsku, niemiecku i francusku 

14.02.2020  Bonjour Barbara...   Dzień dobry smutku - Guten Morgen Sonnenschein!  

mit Marion & Sobo, Margaux & Band - Chansony po polsku, niemiecku i francusku 

3.03.2020  GEOMETRIA TRÓJKĄTA WEIMARSKIEGO

Idea fix czy inspiracja dla Europy ? Dyskusja z ekspertami

Prof. Dr. Dieter Bingen Historiker / Politikwissenschaftler / ehem. Direktor  des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt

Prof. Dr. Pierre-Frédéric Weber Historiker Politikwissenschaftler Universität Stettin / Paris

Prof. Dr. Marta Bucholc Soziologin  Universität  Bonn / Warschau

Dr. Marek Zmiejewski Philosoph Köln / Białystok

Adelheid Feilcke Szefowa redakcji EUROPA Deutsche Welle

25.09.2020  Porwana Europa  - próba uratownia pięknej idei przed wewnętrznymi i zewnętrznymi wrogami 

Wykład filozoficzny, dyskusja & jazz,  Yann Kerninon (F), Dr. Marek Zmiejewski (PL/D)

Frank Wingold, g

Henning Brand, perc

Stefan Rey, db

9.10.2020  8 kobiet / 8 Frauen / 8 Femmes 

Być kwiatem.... être une fleur - eine Blume sein ? 

- Collage teatralno-muzyczny, poezja i literatura kobiet z Polski, Niemiec i Francji 

6.11.2020  Danse le poème // Das getanzte Gedicht // Zatańcz wierszem

Poezja i Taniec współczesny, muzyka live 

Isabelle Dufau (Paris)

Chrystel Guillebeaud (Wuppertal)

Kasia Ustowska (Sopot)

30.11.2020 Wystawa: „Kobiety"  Prace Rosy Juchniewicz (PL) i Martine Metzing Peyre (F/D)

13.12. 2020 Concert - La Chanson française & Jazz  –  Gość z Francji spotyka polskich i niemieckich muzyków z Kolonii

Luty 2021 Concert   MAGDA UMER 50 LAT NA SCENIE  - spotkanie muzyczne z Margaux & BAND

Koncepcja i organizacja: M. Kier

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.