Wie schreiben Frauen aus unterschiedlichen Epochen, was haben sie gemeinsam, was trennt sie, welche großen Themen beschäftigen sie? Jasnorzewska-Pawlikowska, Lasker-Schüler, Szymborska, Gretkowska, Poswiatowska, Keun, Duras, Hahn, Tokarczuk, Estelle Meyer.
Schreiben sie über ihre Rolle als Frau und wenn dann wie? Und hilft es der Frau von heute bei der ewigen Suche nach dem ich? Ein eindrucksvolles Kollektiv von 8 Schauspielerinnen, Sängerinnen, Autorinnen und Komponistinnen aus Deutschland, Frankreich und Polen spricht, singt und spielt mit Gedichten und Texten, die ihnen am Herzen liegen.

Mit: Chrystel Guillebeaud  (F), Verena Guido (D), Anikò Kanthak (D/H), Margaux Kier (PL/D), Vanessa Radmann (HR/D), Hanna Werth (D), Julia Wolff  (D), Marta Wryk (PL) 

Ausstellung Rosa Juchniewicz  (PL/D)   WOMEN" 

Wg. Corona-Beschränkungen und geringer Zuschauerkapazität - Doppelvorstellung und erforderliche Reservierung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Idee/Konzeption: Margaux Kier

Kooperation: Institut français Köln

LABSA e.V.

Eintritt: 20.- €  ermäßigt 13.-€

Das Projekt "Treffpunkt Weimarer Dreieck - Dans le triangle - W sercu Europy“ wird unterstützt von der Stadt Köln, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Generalkonsulat der Republik Polen in Köln.

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.