Es ist nicht bekannt, wie Historiker die Zeiten bestimmen werden, in denen wir in der Zukunft aktive Teilnehmer sind, weder in der Zeit vor der Krone noch seit der Krone. Niemand wird die Königskrone meinen, die z.B. Königin Elisabeth von England gehört, sondern Covid 19. Eines ist sicher: Im "Kronenzeitalter" hat sich unser Leben verändert, und solange es keinen Impfstoff gibt oder Wissenschaftler nicht das wirksamste Heilmittel finden, werden wir viele Menschen meiden und uns in der Natur oder Kultur verstecken.

Das Internet, als weltgrößter Müllcontainer, überschwemmt uns mit seinen geschulten Algorithmen ständig mit verschiedenen Einkaufs- oder Freizeitangeboten. Und abends schalten wir oft traditionell den Fernseher ein und "rennen" durch die Kanäle, um spontan etwas Interessantes zum Anschauen zu finden. Die Film- und Fernsehproduktion wurde in der ganzen Welt bis "man weiß nicht, wann" eingestellt. Gelangweilt von der Fernsehwiederholung, die uns noch einige Zeit begleiten wird, können wir uns thematische Portale ansehen, die uns mehr visuelle Reize bieten als die 17. Folge von "Die Krone der Könige" oder "Kir Royal", die gezeigt wird.

Das Portal, das einen Blick wert ist, ist NINATEKA - betrieben von Filmoteka Narodowa - Audiovisuelles Institut. Sie enthält über 7000 kostenlose Audio- und Videodateien. Sie müssen sich nirgends anmelden, und alle Materialien sind werbefrei und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. NINATEKA ist eine visuelle Quelle des Wissens über die polnische Kultur, und jeder findet darin etwas Interessantes unter vielen Dokumentar- und Spielfilmen, Animationen, Konzerten, Theater- und Opernaufführungen, Radiosendungen sowie Interviews mit Persönlichkeiten der polnischen Kultur.

Was wir an den im Ausland lebenden Polen am meisten vermissen, abgesehen von den neuesten Spielfilmen, ist das polnische Theater. Die polnische Kultur hat ein einzigartiges Genre der bildenden Kunst geschaffen, nämlich das Fernsehtheater. Die Uraufführung des Fernsehtheaters wurde 1953 ausgestrahlt, und bis heute wurden über 4.000 davon aufgeführt. Die etwas ältere Generation erinnert sich, wie wir am Montagabend ungeduldig auf ihre nächsten Aufführungen warteten. Und gerade auf dem NINATEKA-Portal können wir sowohl die noch älteren Schwarz-Weiß-Inszenierungen mit Andrzej Łapicki und Gustaw Holoubek sehen, als auch neue Theaterproduktionen mit der Beteiligung herausragender Schauspieler der polnischen Szene - Die Angst vor dem Leben mit Anna Seniuk und Janusz Gajos, Der Rezensent mit Jerzy Stuhr oder Prawiek und andere Male - eine Verfilmung des Romans von Olga Tokarczuk.

NINATEKA hat eine breite Palette von Filmvorschlägen - angefangen mit Vorkriegsfilmen wie Ada! Es ist nicht richtig!, durch Vorführungen von Sienkiewicz' Trilogie - Pan Wołodyjowski mit Jan Łomnicki und Potop, mit Daniel Olbrychski in der Hauptrolle, Kultkomödien der 1970er Jahre - ich mag Montags nicht, und endend mit der kürzlich produzierten Spanierin mit Patrycja Ziółkowska, einer deutschen Schauspielerin polnischer Herkunft. Sie können nicht nur die Werke (z.B. den Film Wszystko na sprzedaż / Alles zu verkaufen) der Oscar-prämierten Künstler wie Andrzej Wajda, Roman Polański oder Agnieszka Holland sehen, sondern auch Interviews mit ihnen verfolgen. Jeder kann thematisch nach etwas Interessantem für sich selbst suchen. Wenn man also den deutschen Slogan in die Suchmaschine eingibt, stellt sich heraus, dass wir einen Film sehen können, der einem der bekanntesten Maler der Welt, Gerhard Richter, gewidmet ist.

Im Rahmen von NINATEKI wurden speziell für Kinder animierte Märchen vorbereitet, wie z.B. Die Abenteuer des Teddybären Uszatek oder Der verzauberte Bleistift und eine unvergessliche Reihe von Filmen der Mr. Kleks Academy. Und wenn wir der bildenden Kunst überdrüssig werden, lohnt es sich, den Teil von NINATEKI zu besuchen, der den Tonwerken gewidmet ist, unter denen ich die Musik von Wojciech Kilar - dem Autor des weltberühmten Orava und Komponist von Filmmusik für mehrere Dutzend Filme, darunter das Gelobte Land von Andrzej Wajda - wärmstens empfehle.

Agata Lewandowski, Berlin

NINATEKA - https://ninateka.pl/

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.