Die Idee, Online-Konzerte vom Pepe-TV-Studio in Essen aus zu veranstalten, wurde an einem Tag geboren. Von der Idee bis zur Realisierung dauerte es 1,5 Wochen. Piotr Plonka, der Besitzer von PEPE TV und der Urheber der Konzerte, arbeitete sehr schnell. Innerhalb einer Stunde rief er befreundete polnische Musiker an und teilte ihnen seine Idee mit. Alle Musiker begrüßten die Idee als brillant. Noch am selben Tag wurde ein Plan mit 10 Samstagskonzerten unter dem gemeinsamen Titel "Frühlingskonzerte online" erstellt.

Das erste Konzert fand am Samstag, dem 25. April, statt. Im Fernsehstudio von PEPE TV in Essen spielte die Band Communa mit Sławomir Olszamowski am Klavier. Die Musiker spielten zum ersten Mal ohne lebhaftes Publikum, ohne Applaus und ohne gemeinsam mit dem Publikum zu singen. Manchmal schlossen sie jedoch die Augen und versuchten, ihre Fans zu entdecken, die wegen des Virus bequem zu Hause saßen und sie beobachteten.

Nach dem Konzert sagte der Sänger der Band Krzysztof "Ptak" Wrobel, er sei glücklich über diese Möglichkeit, denn als Künstler fühle er sich einfach entspannt. Er vermisste das gemeinsame Spiel und diese musikalische Atmosphäre und nahm die Einladung von PEPE TV ohne zu zögern an. In ähnlicher Weise sagte Róża Frąckiewicz, Sängerin des Benrose-Duos, das am 2. Mai auftrat. Es fehlte ihnen an Live-Konzerten, am Kontakt mit dem Publikum und an Musik. Ohne diese befindet sich jeder Künstler in einer Krise, deshalb haben sie den Vorschlag auch sofort angenommen.

Am kommenden Samstag werden die Online-Konzerte aus dem PEPE-TV-Studio gespielt von: PolTon, 3R12, Nadia, Andy&Lucia, Laura Pinski, Janusz Łuczak, Bo-Ja, Oxforduo. Die Konzerte werden auf der Fanpage Pepe TV auf Facebook, YouTube und auf www.pepetv.eu übertragen.

Text: Leonard Paszek

ZFotos: Pepe Studio

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.