Regionalkonferenzen des Polonia-Beauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen mit Kooperation des Landesintegrationsrates NRW: „Stärkung der politischen Partizipation der Polinnen und Polen in Nordrhein-Westfalen“.

In den vergangenen Jahren waren polnische Staatsangehörige die am deutlichsten wachsende Zuwanderergruppe in Nordrhein-Westfalen.
Die Zahl der Neuzuwanderinnen und Neuzuwanderer, die nach NRW kommen, ist weiterhin hoch. Inzwischen bilden die Polnischstämmigen die zweitgrößte Migrantengruppe in NRW.
„Der Einwanderung sollte dann irgendwann auch die politische Teilhabe folgen. Dafür wollen wir gerne in der Polonia werben“- Thorsten Klute, Polonia-Beauftragter des Landes NRW.
Das Ziel der Regionalkonferenzen ist es u. a die politische Partizipation der Polinnen und Polen in NRW zu stärken und viele politisch interessierte Polnischstämmige für eine Kandidatur für den Integrationsrat und Stadtrat zu motivieren. „Denn es ist wichtig, dass Migrantinnen und Migranten mit polnischer Herkunft ihre politischen Belange selbst artikulieren und sich an der politischen Willensbildung und den demokratischen Wahlen beteiligen“-Tayfun Keltek, Vorsitzender des Landesintegrationsrates Nordrhein-Westfalen.

Programm

Einladung

Datenschutzhinweise

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen Ok