Die Jury des POLONICUS-Preises hat zum elften Mal die Auszeichnungen verliehen. Das Europäische Institut für Kultur und Medien POLONICUS VoG ehrt durch die Preisverleihung besondere Aktivitäten und Beitrag zur Verbesserung des deutsch-polnischen Dialogs und zur Bekanntmachung und Vertiefung des Wissens über Polen und die polnische Kultur in Europa.

Die europäische Polonia möchte auf diese Weise ihre Dankbarkeit und Anerkennung für das großartige Engagement auf dem Gebiet der Integration und Bereicherung des Lebens der in Europa lebenden Polen ausdrücken.

Zu den diesjährigen Preisträgern des „POLONICUS 2019“ gehören bekannte und von der Polonia hochgeschätzte Persönlichkeiten:

 

 

Marcel Philipp, seit 2009 Oberbürgermeister der Stadt Aachen, ein deutscher CDU- Politiker, Mitglied der Karlspreisstiftung zu Aachen - mit dem Karlspreis wurden 3 Polen geehrt (Prof. Bronisław Geremek, seine Heiligkeit Past Johannes Paul II und Präsident des Europäischen Rats Donald Tusk); mit seiner Arbeit trug er einen großen Beitrag zur Integration polnischer Bürger, Polonia in NRW bei;

Der Preis wird verliehen für: „Verdienste um den deutsch-polnischen Dialog und die Unterstützung europäischer Bürgergesellschaft“.

 

 

 

Grażyna Słomka, polnische Aktivistin, Filmkundlerin, Regisseurin und Journalistin; seit über 20 Jahren präsentiert sie die neueste polnische Filmkunst und gleichzeitig die polnische Kultur im Rahmen des Autorenprojekt: „ Filmland Polen” in Deutschland,  mit ihrer Aktivität trägt sie zur Entfaltung der Bürgergesellsacht bei,

Der Preis wird verliehen für:  „außerordentliches Engagement für  Popularisierung polnischer Kultur in Deutschland“.    

 

  

 

 

Dr. Marek Prawda, promovierter Soziologe und Diplomat, seit 2016 Leiter der Vertretung Europäischer Union in Polen,  ehem. Botschafter Polens in Schweden, Deutschland und bei der Europäischen Union in Brüssel,

Der Preis wird verliehen für: „langjähriges Engagement für  gelungene Präsenz Polens in der Europäischen Union und  Europäischer Union in Polen“.

 

 

Mit dem Ehrenpreis wird für sein Lebenswerk und Verdienste um den europäischen Dialog  Erzbischof Senior von Gneisen und emeritierter Primas von Polen Prof. Henryk Muszyński geehrt, zudem ehem. Vorsitzender des katholischen Instituts für die Beförderung des jüdisch-christlichen Dialogs, des Dialogs mit der Russischen Orthodoxen Kirche, Co-Vorsitzender der Kontaktgruppe zwischen der Polnischen und der Deutschen Bischofskonferenz und Sonderbeauftragte der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft mit der Verantwortung für Vertretung Polens, enger Vertrauter des Papstes Benedikt XVI.

 

Diesjährige POLONICUS Gala mit der Verleihung der POLONICUS-Preise 2019 wird am

 Samstag, den 18. Mai um 19.00 Uhr

im historischen Krönungssaal des Aachener Rathauses stattfinden.

Der Abend wird musikalisch durch den Chor „Benedictus“ aus Wuppertal begleitet.

Wir bitten alle an der Teilnahme Interessierten um eine schriftliche Anmeldung per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 26. April 2018. Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Die diesjährige Polonicus - Preis Verleihung  wird vom Polregio e. V. und dem Europäischen Institut für Kultur und Medien Polonicus VoG organisiert und aus den Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert.

Wiesław Lewicki
Vorsitzender der Jury des POLONICUS - Preises
Aachen, den 10.02.2019

 

Info: www.institut-polonicus.eu

Anmeldung: Formular

Mediale Akreditation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

P.S. : Für eine Spende für unsere Polregio-Projekte werden wir dankbar: 

     Polregio e.V.,   Sparkasse Aachen, IBAN DE51 3905 0000 1070 1041 51

Auf Wünsch stellem wir eine "Spendenbescheinigung" für Ihr "Finanzamt“.  😊

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen Ok