Die traditionelle polnische Filmreihe im programmkino rex beschäftigt sich in diesem Jahr mit polnischen Liebesbeziehungen zu den „Fremden“. Dass die Polen heute in einem ethnisch homogenem Staat leben, ist das Ergebnis des II. Weltkrieges: des Völkermords, der zahlreichen Umsiedlungen und Grenzverschiebungen. Eine Liebesbeziehung zu einem Fremden war aber schon immer mit Spannungen geladen, handelte es sich in der Regel um eine Verbindung mit Nachbarn anderer Kultur, Tradition und Religion. In „Dibbuk - eine Hochzeit in Polen“ (rexFilmGespräch am 13.9.) werden Erinnerungen an die jüdische Präsenz vor dem Krieg wach, in „Papusza“ nähert sich der Philologe Jerzy Ficowski der vereinsamten Roma-Dichterin Papusza an, was Konflikte zu Ihrer Gemeinschaft hervorruft. Auch „Klein Moskau“ ist in der Nachkriegszeit angesiedelt – Hintergrund in dieser spannender Liebesromanze zwischen einem polnischen Offizier und der Ehefrau eines sowjetischen Piloten ist Liegnitz (Legnica) – die größte sowjetische Garnisonsstadt in Polen. Der Boxer-Epos „Mein Blut“ nimmt sich der (fast) unsichtbaren Minderheit der Vietnamesen in Polen an, eine bewegende Gegenwartsstory, die auch vor Konflikten und Vorurteilen nicht zurückschreckt. Und schließlich führt uns „Erdbeerwein“ das beschauliche Leben „an der Grenze“ – nach Prosa von Andrzej Stasiuk - vor unseren neugierigen Augen. Und das lohnt sich!

  1. Wochen des polnischen Films des Deutschen Polen-Instituts und des programmkino rex

Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

Einführung: Dr. Andrzej Kaluza, Eintritt 7 / 6 EUR Karten: www.kinos-darmstadt.de
Mit freundlicher Unterstützung von Merck KGaA und Darmstadt Marketing.

Termine:

Dienstag, 13. September 2016, 20:15 Uhr
Dibbuk. Eine Hochzeit in Polen / Demon
Polen/Israel 2015 / Regie Marcin Wrona/ 94 Min. / OmU
Sondervorstellung als rexFilmGespräch mit dem Kurator der Filmreihe Dr. Andrzej Kaluza

Montag, 26. September 2016, 20:15 Uhr
Papusza / Papusza
Polen 2013 / Regie Joanna Kos-Krauze, Krzysztof Krauze/ 131 Min. / OmU

Montag, 3. Oktober 2016, 20:15 Uhr
Erdbeerwein / Wino truskawkowe
Polen 2008 / Regie Dariusz Jabłoński/ 107 Min. / OF mit englischen UT

Montag, 10. Oktober 2016, 20:15 Uhr
Mein Blut / Moja Krew
Polen 2009 / Regie Marcin Wrona / 90 Min. / Polnisch mit englischen UT

Montag, 17. Oktober 2016, 20:15 Uhr
Klein Moskau / Mała Moskwa
Polen 2008 / Regie Waldemar Krzystek / 120 Min. / Polnisch mit englischen UT

Mit Unterstützung von Merck KGaA, Darmstadt Marketing und Studierendenwerk Darmstadt

www.deutsches-polen-Institut.de                     www.kinos-darmstadt.de

 

 

 

 

 

 

 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen Ok