Seit fast 10 Jahren veranstalten die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und die Robert Bosch Stiftung abwechselnd in den deutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und dem Freistaat Sachsen sowie in den polnischen Woiwodschaften Westpommern, Lebuser Land und Niederschlesien die Deutsch-Polnischen Medientage. Rund 200 Journalisten und Medienvertreter kommen jährlich auf den Medientagen zusammen, um sich beruflich auszutauschen sowie zentrale Fragen des deutsch-polnischen Verhältnisses gemeinsam zu diskutieren.

Dieses Jahr stehen die Medientage unter dem Motto „Europa am Scheideweg – Integration oder Abschottung” und werden durch die SdpZ, die RBSG sowie den Freistaat Sachsen organisiert. Am 11.-12. Mai werden Journalisten, Politiker und Experten im Plenum und in Workshops mit den Teilnehmern diskutieren. Ein feierlicher Akzent der Medientage ist die abendliche Preisverleihung des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises 2016. Die diesjährige Konferenz in den Räumlichkeiten der Leipziger Media City, Altenburger Str. 13, Leipzig, wird in Zusammenarbeit mit dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland organisiert (9.-10. Mai, www.medientreffpunkt.de), zu dem Sie ebenfalls sehr herzlich eingeladen sind.

Die Registrierung für die Deutsch-Polnischen Medientage, die Preisverleihung und für das Rahmenprogramm ist bis zum 1. Mai 2016 über www.registrierung.medientage.org oder mit Hilfe des Formulars, welches Sie auf medientage.org finden, per Fax an: + 48 22 338 62 01 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Das aktuelle Programm können Sie auf medientage.org einsehen.

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen Ok