Am kommenden Freitag, den 4. März um 19.00 Uhr in der Kult-Szene "Gdanska" in Oberhausen sind Sie härzlichst zu der Premiere des Films "Die Macht der Minderheit" engeladen. Der Film berührt die moderne Geschichte der Beziehungen zwischen Deutschen und Polen, die seit Generationen in Deutschland leben.

Regisseur Andrzej Dziedzic wolte konkrete Beispiele kompliezierte Beziehungen sowie auch auch die Wege der polnische Einwanderer zu Integation präsentieren. Die Reportage berichtet über soziokulturellen Themen der polnischen Minderheit, die in der Zwischenkriegszeit den Status einer nationalen Minderheit genossen.

Die Reportage ist auch ein Versuch, die Frage zu beantworten, was passiert ist, dass Status zurückgenommen wird, und ob heuzutage sinvoll ist darüber zu diskutieren. Nach der Vorführung wird dem Publikum die Möglichkeit gegeben, mit den Filmemachern und Regisseur Andrzej Dziedzic zu sprechen.

Der Film wurde auf Initiative der Bund der Polen in Deutschland "Rodło" gedreht und wurde aus dem Fonds für die Pflege der polnischen Kultur Beauftragten des Ministerium für Kultur und Medien finanziert.

Der Eintritt ist frei.

Joseph Malinowski
Präsident Bund der Polen in Deutschland"Rodło"

 

 

 

 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen Ok