Im Rahmen der deutsch-polnischen Konsultationen zur Realisierung der Gespräche am Runden Tisch fand am 02.07.2015 ein Treffen zwischen dem polnischen Minister für Verwaltung und Digitalisierung Andrzej Halicki und der Staatssekretärin im Außenministerium Frau Mościcka-Dendys in Begleitung des Polnischen Botschafters in Berlin – Jerzy Margański mit dem Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maiziére und Staatsminister Günter Krings. Nach dem Treffen im Bundesinnenministerium in Berlin besuchte die polnische Delegation der Geschäftsstelle der Polonia im Bundeshaus. Minister Halicki informierte die Angestellten der Geschäftsstelle über die Ergebnisse des Treffens im Innenministerium und erkundigte sich nach der Arbeit des Büros, seinen Problemen und Erfolgen.    

Man besprach das sowohl für die Polonia wie auch für die polnische Seite besonders wichtige Thema des Unterrichts der polnischen Sprache als Muttersprache in Deutschland. Leiter der Geschäftsstelle Alexander Zajac und Małgorzata Tuszyńska (Lehrerin und Expertin des Konvents für den Unterricht der polnischen Sprache) stellten der polnischen Delegation den derzeitigen Standpunkt des Unterrichts der polnischen Sprache und die Realisierung der von der deutschen Seite ausgearbeiteten „Strategie des Polnischunterrichts”. Frau Staatssekretärin Mościcka-Dendys informierte über die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten aus dem Anlass des 25-jährigen Jahrestages der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Vertrags „Über die gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit”.

Text und Fotos: Krystyna Koziewicz


Tekst i zdjęcia: Krystyna Koziewicz

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

 

PORTA POLONICA

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.