Es ist schwer einen so freundlichen und fleißigen Künstler zu finden! Robs genießt die Sympathie der ganzen polnischen Gemeinde, weil er nicht nur humorvoll und höflich ist, sondern auch immer gute Laune verbreitet. Viele von seinen Freunden leben in Wroclaw, wo er oft hinreist. Dort studierte Robert Szecówka Architektur, Bühnengestaltung und Grafik.

Schon seit 1992 engagiert er sich für die Organisation Kunst für Völkerverständigung PEGASUS Fundation e.V. Viele seiner Arbeiten finden wir in zahlreichen Museen auf der ganzen Welt. Anerkennung und Ehre bekam er durch seinen Einsatz für die internationale Kampagne für den Umweltschutz. Eins seiner Lieblingsmotive sind Bäume, die er nicht selten personifiziert. Exzellent gelingt es ihm die Paradoxen heutiger Zeit darzustellen. Mit seinen Zeichnungen macht er sich nicht selten auch über seine Landsleute lustig, ohne dabei zu beleidigen oder zu übertreiben. Nicht die Menschen sondern ihre Fehler und ihr Verhalten werden kritisiert.


In 30 Jahren in Hamburg zeichnete er hunderte Karikaturen von berühmten Personen unter ihnen auch die polnischen Mitarbeiter des Konsulats von Polen. Durch seine Arbeit ist er mit vielen Preisen ausgezeichnet worden wie z. B. Preis für den besten polnischen Karikaturisten, Goldene Medaille – „Premio Cita di Fano“, Preis des Internationalen Salon in Montreal, Preis im Wettbewerb „ Rasismus-Nein“ und einige mehr. In 2010 erhielt Robert Szecówka das Verdienstkreuz vom Präsidenten RP. Sein Buch Pałer schaffte es ins Guiness Buch der Rekorde, weil es aus 20 260 Wörtern mit den Buchstaben P besteht.

Zu seinen Ehrentag wünschen wir Ihn eine ewige kreative Ader und viel Gesundheit!

 

 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

 

PORTA POLONICA

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.