Bundeskanzlerin Merkel mit dem polnischen Außenminister Bartoszewski und Regierungschefin Kopacz (Foto: AP)

Mit Trauer haben deutsche Politiker auf den Tod des polnischen Ex-Außenministers Bartoszewski reagiert. Bundeskanzlerin Merkel würdigte seinen Einsatz für die Aussöhnung zwischen Polen und Deutschland.

"Wir verneigen uns vor dem Lebenswerk und der Humanität dieses großen Menschen", schrieb Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Beileidstelegramm an die polnische Ministerpräsidentin Ewa Kopacz (im Artikelbild links mit Bartoszewski und Merkel). "Bis zu seinem letzten Atemzug hat er sein Leben in den Dienst von uns allen gestellt."

Bartoszewski war am Freitag im Alter von 93 Jahren nach einem Schwächeanfall in einem Warschauer Krankenhaus gestorben. Zweimal bekleidete er das Amt des Außenministers, zuletzt von 2000 bis 2001. Er war bis ins hohe Alter politisch aktiv.

Merkel hob besonders hervor, dass Bartoszewski trotz seiner Erfahrungen als Häftling im NS-Vernichtungslager Auschwitz und als Teilnehmer am Warschauer Aufstand im 2. Weltkrieg bereit zur Versöhnung mit Deutschland gewesen war. "Statt angesichts des unermesslichen Leids am Leben zu verzweifeln, bitter zu werden oder auf Rache zu sinnen, hat er unbeirrbar seinen Einsatz für Freiheit und Versöhnung fortgesetzt", erklärte die Kanzlerin.

Quelle Deutsche Welle: http://www.dw.de/merkel-wir-verneigen-uns-vor-bartoszewski/a-18408108

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

 

PORTA POLONICA

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.