Frauen aus Oberlangen

 

Die Erinnerung an die Geschichte ist für viele Polen der Beweiss für Wertschätzung und die Ehrfurcht für die damaliegen Helden und Patrioten. Wir wollen das einiege wichtige Fakten die in der Vergangenheit geschahen als Warnung stehen, nicht den gleichen Fehler nochmal zu machen. Und damit sie für die Voelkerverstaendigung diennen. In Deutschland gibt es einiege Orte die von den Quallen und Schmerz der polnischen Nation berichten.

Der April ist ein Monat der einiege Erinnerungen weckt an Geschehnisse die vor siebzig Jahren statfanden. Am 12 April dieses Jahres Gedenken wir der Befreiung des Gefangenenlagers in Oberlangen, in Niedersachsen. Als die Soldaten der 1 Panzer Division unter der Führung des Generals Stanislaw Maczek die Tore öffneten fanden sie 1736 Frauen vor, die bei den Warschauer Aufstand gekämpft haben.

In diesem Jahr feiern wir auch den 70 Jahrestag der Entstehung der polnischen Enklawe der Maczków. Die deutshe Stadt Haren wurde 1945 für 3 Jahre zum polnischen Gebiet, akzeptiert von der britischen Kriegs Regierung und des General Montgomery. Am 12 und 13 April 2015 finden dazu Feierlichkeiten statt, bei denen die Vertreter des Polnischen General Konsulats aus Hamburg, Kriegsveteranen, Kombattantinen und der Stadtregierung präsent sein werden (Lagerstrasse 1 49779 Oberlangen).

Am 13 April 2015 um 11:30 findet die heiliege Messe in polnischer Sprache im St Martin statt, der Kirche der damaliegen polnischen Gemeinde (Lange Strasse 10 49733 Haren).

Am 29 April um 21 Uhr strahlt der Sender NDR ein Dokumentarfilm aus der von der Befreung in Oberlangen berichtet. Dieser Film wird zum ersten Mal gesendet. Wir empfehlen auch den Film von Małgorzata Brama „Oberlangen“der Zeugnis ueber die Quallen der polnischen Frauen.

 

 

 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

 

PORTA POLONICA

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.