Am 20. März übernahm der Koordinator für die deutsch-polnischen zwischengesellschaftlichen und grenzüberschreitenden Beziehungen, der Brandenburgische Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, die Schirmherrschaft über das Projekt „Translimes – Schule in der Grenzregion“ in Trägerschaft Bildungs- und Begegnungszentrums Schloss Trebnitz e.V.

Zum Festakt aus diesem Anlass kamen rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen aus Deutschland und Polen – darunter SdpZ-Geschäftsführer Cornelius Ochmann – sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region in Trebnitz zusammen. Das Projekt „Translimes – Schule in der Grenzregion“ unterstützt vier deutsche und polnische Schulen entlang der gesamten Grenze bei der Erarbeitung und Implementierung eines grenzüberschreitenden Schulprofils. Ministerpräsident Woidke lobte das durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die F.C. Flick-Stiftung geförderte Projekt als innovativ und wegweisend. Es mache „Lust auf Europa, Lust auf Nachbarschaft und sieht die Grenzregion als echte Chance“. Schloss Trebnitz, für seine Verdienste um die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen bereits 2014 mit dem Deutsch-Polnischen Preis ausgezeichnet, entwickelt das Projekt derzeit unter anderem mit dem Preisgeld weiter. 

 

KALENDARIUM

  

Newsletter

 

 

 

 

PORTA POLONICA

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.