"Die Polen in Deutschland sind erneut zu Geiseln der polnischen Innenpolitik geworden. Den polnischen Wählern erzählt man von einer harten Politik gegenüber Deutschland. Ist doch klar, der Herbst kommt bald, die Wahlen auch ...” – schreibt Tomasz Kycia in der Sendung COSMO - Radio auf Polnisch (Radio po polsku).

Der Kommentar aus dem Zyklus standPUNKT macht auf sich aufmerksam über die Ungenauigkeiten in der Mitteilung selbst, die an den Überlegungen der Organisation beteiligt sind- "Vor einigen Tagen haben vier Organisationen der Polonia in Deutschland eine Mitteilung bezüglich der Gespräche am Deutsch-Polnischen Runden Tisch, die am 19. Juni in Berlin stattgefunden haben, veröffentlicht".

Das Ziel von Rundem Tisch ist die Regelung von Fragen im Zusammenhang mit dem polnisch-deutschen Nachbarschaftsvertrags und folglich auf die Interessen der Polen in Deutschland und der deutschen Minderheit in Polen. Die genannten vier Organisationen der Polonia, d. h. Bund der Polen in Deutschland, das Christliche Zentrum zur Förderung der polnischen Sprache, Kultur und Tradition, Polnische Zentrale für Schul- und Bildungswesen in Deutschland und Kongress der Deutschen Polonia bedanken sich in ihrem gemeinsamen Kommuniqué bei der polnischen Diplomatie für „sehr erfolgreiche Vertretung der Interessen der Polonia in Deutschland“. Nun, laut diese Mitteilung, die Gespräche keine konkreten Ergebnisse brachten, es wurde kein gemeinsames Dokument unterschrieben und die nächsten Gespräche in diesem Format für Herbst dieses Jahres vertagt wurden. Worin also besteht der Erfolg?  

Was ist das Geheimnis der Effektivität des Treffens ohne konkrete Ergebnisse und was ist wirklich am Runden Tisch passiert? Antworten auf diese und andere Fragen im Bericht von Tomasz Kycia:

Posłuchaj całego komentarza Tomasza Kyci

Foto im Studio: Andreas Hübsch

COSMO Radio po polsku - Beitrag 24.06.2019 05:12 Min. COSMO Von Tomasz Kycia


 

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen