Institut Polonicus lädt zu einem FORUM mit Podiumsdiskussion: „Europäische Zivilgesellschaft im Dienste der Integrationsprozessen innerhalb der Europäischen Union“. Das Wunderprojekt: Europa. Nach wie vor: Vielfalt in Einheit?

Wohin bewegt sich Polen, Frankreich, Deutschland? Wohin bewegt sich der Nationalstaat und wo befindet sich die jeweilige Nation? Wie kann man die Integrationsprozesse innerhalb eigener Nation stärken? Welche Rolle wird der nationalen und ethnischen Minderheiten zugesprochen?

Polonicus-Forum:   Podiumsdiskussion am 28. April 2018 um 14.00 Uhr in Krönungssaal, Rathaus der Stadt Aachen, Markt, Aachen

Anmeldung unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seit rund 10 Jahren verleiht das Institut Polonicus Auszeichnungen an engagierte Menschen, die sich stark für den deutsch-polnischen und europäischen Austausch, Dialog und Verständigung einsetzen. Das 10. Jubiläum der Polonicus-Preisverleihung stellt eine hervorragende Gelegenheit in einem Kreis der ehem. Preisträgern, Wissenschaftlern, Experten, Journalisten, Studenten, der europäischen Polonia und Interessierteren  in einer Podiumsdiskussionsrunde sich über aktuelle Integrationsfragen auszutauschen.  Die europäische Polonia will eine Austauschplattform im Sinne des Runden Tisches einleiten: wie kann man die Spaltungen in Polen, bzw. anderen europäischen Ländern überwinden? Welche aktive Rolle kann die Zivilgesellschaft, Kultur und die Politik aktuell übernehmen?

Zum Gespräch sind u.a. Prof. Winfried Böttcher (RWTH), Basil Kerski (Europäisches Zentrum „Solidarnosc“, Danzig), Prof. Dieter Bingen (Deutsch Polen Institut, Darmstadt), Thorsten Klute (Polenbeauftragter im NRW Landtag), Dr. Kamila Schöll-Mazurek (Polnischer Sozialrat e.V., Berlin), Wieslaw Lewicki (Institut Polonicus) eingeladen. Moderation: Marcin Antosiewicz - Journalist NewsWeek Polska.

Veranstalter: Veranstalter: Polregio e.V. mit dem Europäischen Institut für Kultur & Medien Polonicus VOG in Zusammenarbeit mit Herrn Thorsten Klute dem  Polonia-Beauftragten des Landes NRW.

Projekt wird gefördert durch:

 

 

 

 

KALENDARIUM

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter