Die Deutsch-Polnischen Medientage 2018 finden zwischen dem 06.-07. Juni in der Hansastadt Stralsund statt. Der Gewinner des Wettbewerbs für die Media Tage 2018 ist Marcin Radomski mit dem Thema: Smartfon als Newsroom. Online-Journalismus ist die Gegenwart. Ein innovativer Ansatz beim Einsatz moderner Technologien in der journalistischen Arbeit
Die Deutsch-Polnischen Medientage bieten Journalisten und Medienexperten aus beiden Ländern eine professionelle Plattform zum gegenseitigen Austausch und die Chance zur persönlichen Begegnung. In einem Medienforum werden aktuelle und grundsätzliche Fragen der Berichterstattung im Umfeld der deutsch-polnischen Beziehungen aufgegriffen und mit hochkarätigen Experten in einer offenen Atmosphäre diskutiert und reflektiert. Dadurch wollen die Projektpartner den Dialog der Medienschaffenden zwischen Deutschland und Polen fördern.
Die Medientage werden im jährlichen Wechsel zwischen Deutschland und Polen ausgerichtet. Feierlicher Akzent der Medientage ist die Verleihung des Deutsch-Polnischen Journalistenpreises in fünf Kategorien für die besten journalistischen Beiträge des Vorjahres.
2008 fanden in Potsdam erstmalig die Deutsch-Polnischen Medientage zum Thema „Die Politik-Medien-Maschine: Deutschland und Polen im Spiegel europäischer Berichterstattung" statt. Unter den Teilnehmern waren u. a. Gesine Schwan und Władysław Bartoszewski.
Die 2. Deutsch-Polnischen Medientage in Stettin standen unter dem Motto „20 Jahre später ..." und boten die Gelegenheit zu Begegnungen mit hochrangigen Gästen und Zeitzeugen von 1989, u. a. Hans-Dietrich Genscher, Lech Wałęsa, Tadeusz Mazowiecki und Aleksander Kwaśniewski.

Redaktion Polonia VIVA

Info: http://medientage.org/

 

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter