Errinerungsbild von Medien Tage 2012 in Schwerin

Nur noch wenige Tage, um in Wettbewerb für den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis 2018 teilzunehmen. Ein Wettbewerb für den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis Tadeusz Mazowiecki 2018 - ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius beteiligen sich erstmals an den Medientagen und dem Journalistenpreis - Neue Kategorie Multimedia / Online - Einsendeschluss: 10. Januar 2018.

Zum 21. Mal wird der Deutsch-Polnische Journalistenpreis ausgeschrieben. Die Auslobung richtet sich an alle Medien aus beiden Ländern. Gesucht werden journalistische Beiträge, die das Wissen über das Nachbarland erweitern und zum besseren gegenseitigen Verständnis von Polen und Deutschen führen.  Die Gewinner werden im Rahmen der 11. Deutsch-Polnischen Medientage vom 06. bis 07. Juni 2017 in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Der Deutsch-Polnische Journalistenpreis wird 2018 erstmals in fünf Kategorien vergeben: Print, Hörfunk, Fernsehen und Multimedia / Online (Neue Kategorie ab 2018) und der vom Land Mecklenburg-Vorpommern gestiftete Sonderpreis „Journalismus in der Grenzregion”. Das Preisgeld beträgt  jeweils 5.000 Euro. Die Stifter des Preises sind die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, die Robert Bosch Stiftung sowie die sechs Partnerregionen: drei Bundesländer – Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und der Freistaat Sachsen sowie drei Woiwodschaften – Westpommern, Lebuser Land und Niederschlesien.

 

 

 

 

KALENDARIUM

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter