Festiwal33

Die Feierlichkeiten zum doppelten Jubiläum – 25. Rock&Chanson Festival und 30 Jahre „Polonica“ e.V. – wurden am 17. November, am ersten Festivaltag in Köln eröffnet. An den Feiern nahmen zahlreiche Persönlichkeiten aus der Politik, Musik und dem kulturellen Leben teil. Darunter u.a. der Generalkonsul der Republik Polen in Köln Herr Jan Sobczak, der Konsul Andrzej Dudzinski, der Generalkonsul Frankreichs in Düsseldorf Herr Vincet Muller, der CDU Politiker Werner Jostmeier und ein Vertreter des PPA (ältester Chanson Festival in Polen) Herr Boguslaw Sobczuk.

Das Jubiläumsfestival wurde traditionelle mit der polnischen Melodie „Polskie Drogi“ eröffnet. Das Stück wurde am Klavier vom Jury Vorsitzenden Herrn Tomasz Glanc gespielt. Kurz danach präsentierten im Rahmen des „Junge Talente“ Wettbewerbs junge Künstler, jeweils zwei aus Deutschland, Polen und Frankreich ihre musikalischen Fähigkeiten. Das in Rathaussaal Köln-Porz versammelte Publikum lauschte mit großer Begeisterung der Musik der Debütanten.

Nach dem Wettbewerb mit anschließender Pause wurden die Sieger durch die internationale Jury geehrt. Der erste Platz ging an das deutsche Duo „byebye“ – Oliver Haas und Tim Ludwig. Den zweiten Platz vergab das Jury an die junge polnischen Chansonsängerin Julita Wawreszuk. Ganz spontan entschieden die Mitglieder der Jury die Vergabe eines dritten Preises im Jubiläumsfestival. Diesen erhielt Vanina de Franco aus Frankreich. Der Publikumspreis ging ebenfalls an die Leipziger Gruppe „byebye”. Die jungen Männer freuten sich sehr über den doppelten Preis.

Festiwal44Wir sind sehr überwältigt. Als wir nach Köln gefahren sind, haben wir nicht einmal davon geträumt zu den Gewinnern zu gehören, denn die Konkurrenz war sehr groß. Jetzt halten wir zwei Auszeichnungen in der Hand. Das können wir noch nicht realisieren – sagt Oliver Haas und fügt hinzu – wir sind nicht nur von unserem Gewinn schwer beeindruckt, aber auch von dem ganzen Festival und vor allem über die Professionalität und Gastfreundlichkeit der Organisatoren. Wir wünschen der „Polonica“ e.V. mindestens weitere erfolgreiche 30 Jahre.

Nach der Siegerehrung kam auf die Bühne die polnische Sängerin Kasia Mos. Sie vertrat Polen beim diesjährigen Eurovision Song Contest und präsentierte in Köln ihre größten Hits.

Star des Konzerts am Freitag war Maciej Malenczuk. Der Sänger hatte das Publikum ab der ersten Minute in seinen Bann gezogen. Damit endeten jedoch die musikalischen Attraktionen während des 25. Roch&Chanson Festivals nicht.

Am Samstag fand das Galakonzert mit sehr bekannten und beliebten Musikern statt. Es traten auf: aus Frankreich die populäre Sängerin und Komödiantin Lou Volt, aus Deutschland die Swing Gruppe „The Airlettes“ und aus Polen die Diva der polnischen Musikszene Justyna Steczkowska.

Am 19. November dem letzten Tag der Feierlichkeiten lud die Deutsch-Polnische Kulturgesellschaft „Polonica“ e.V. in die Räume der ehemaligen Abteilung für Handel und Investitionen des Generalskonsulats in Köln ein.

Rund 100 geladene Gäste, Sponsoren und Mitglieder der „Polonica“ e.V. kamen zu der Feierlichkeit. Der Festakt begann mit Ansprachen, Vorstellung der 30-jährigen Geschichte der Kulturgesellschaft und Glückwünschen.

In der Dankesrede dankte der Generalkonsul dem Organisationsstab für die tollen Festivals und vor allem für die Verbreitung der polnischen Musikkultur mit Einbezug der Künstler aus Deutschland und Frankreich.

Boguslaw Sobczuk betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Festivals und der Zusammenarbeit mit dem ältesten Chanson Festival dem Przeglad Piosenki Aktorskiej in Breslau. Er beglückwünschte alle Beteiligten der vergangenen 30 Jahre zu einer tollen Leistung und forderte sie dazu auf, sich weiterhin so engagiert einzusetzen.

Im weiteren Verlauf des Abends standen vor allem musikalische Beiträge im Mittelpunkt. Zuerst traten die Teilnehmer des „Junge Talente“ Wettbewerbs auf. Gebührend gewürdigt wurde die Jubiläumsfeier durch den Auftritt von Magda Umer, der bekannten polnischen Sängerin. Sie sang ihre schönsten und unvergessenen Lieder.

Das in den Kulturkalendern fest etablierte Rock&Chanson Festival ist ein einmaliges Ereignis in ganz Deutschland, wo junge (im Rahmen eines Wettbewerbs „Junge Talente“) und erfahrene Künstler aus Polen, Deutschland und Frankreich im Sinne des Weimarer Dreiecks durch gemeinsame musikalische Auftritte zu Annäherung und Stärkung der drei Länder führen.

Der kulturelle Austausch auf höchstem Niveau gelinkt den Organisatoren zweifelslos seit vielen Jahren. Jedes Mal zieht das Festival ein internationales Publikum nach Köln.

Den Vorstand der „Polonica” e.V. bilden seit einigen Jahren der erste Vorsitzende Zbigniew Kossak von Glowczewski, die Vizevorsitzende Monika Moj und die Schatzmeisterin Maria Chmielarz.

Obwohl das Festival bereits seit 25 Jahren veranstaltet wird, ist es immer noch eine große Herausforderung für uns. Unser Projekt kann nur durch größten ehrenamtlichen Engagement stattfinden – erklärt der Vorstand.

Die Führungsgruppe schaut mit Stolz auf ihren Rock&Chanson Festival, welcher längst über die Grenzen Deutschland bekannt wurde. Davon zeugen die internationalen Pressevertreter währen des Festivals.

Die Bedeutung der Veranstaltung wird auch durch die Schirmherrschaften hervorgehoben. Seit Jahren findet das Festival unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Frau Henriette Reker, dem französischen Generalkonsul Vincent Muller und dem Generalkonsul der Republik Polen in Köln, Jan Sobczak, veranstaltet.

Ein Vierteljahrhundert Rock&CHanosn Festival „Köln-Breslau-Paris“ war Grund genug, um die Bedeutung der Veranstaltung zum Vorschein zu bringen. Der erste Starsänger der von der Deutsch-Polnischen Kulturgesellschaft an den Rhein eingeladen wurde war Marek Grechuta. Danach folgten u.a.: Dorota Stalińska, Czesław Niemen, Maryla Rodowicz, Ewa Demarczyk, Edyta Geppert, Jacek Wójcicki, Grzegorz Turnau, Justyna Steczkowska, Katarzyna Groniec, Renata Przemyk, Katarzyna Skrzynecka, Kayah, Mariusz Lubomski, Joanna Liszowska, Stan Borys, Hanna Banaszak, Anna Maria Jopek, Zakopower, Raz Dwa Trzy, Urszula, Patrycja Markowska, Michał Szpk, Stanisław Soyka, Rosenstolz, Götz Alsmann und Ute Lemper.

Monika Moj

 

 

 

KALENDARIUM

0000-00-00  
Item Title of Your event
kontakt  
Kontakt z nami Dołącz do nas

 

Newsletter

TVP POLONIA - POLAND


 PEPE TV - POLONIA NRW

 

II KONGRESS - DUS 2014