Seit 30 Jahren gehört der Freitag dem Tanzensemble „Polonia“ – ein Folkloreverein in Hannover, der Landeshauptstadt von Niedersachen. Wunderschöne Trachten, außergewöhnliche Tänze und überlieferte Lieder – das alles vermittelt seit dreißig Jahren das Tanzensemble „Polonia“ in Hannover, gemeinnütziger hannoverscher Kulturverein in Niedersachen.

„Polonia“ entstand im Jahr 1987 unter anderem durch die Initiative von Frau Aldona Glowacka-Silberner, künstlerische Leitung und seit 1998 auch Vorsitzende des Vereins. Sie absolvierte 1993 mit bester Diplomnote ihr dreijähriges Spezialstudium für Leiter und Choreografen polnischer Folkloregruppen an der Universität Lublin.

Mit nicht erlöschender Aufopferung arbeitet Sie jedes Jahr mit immer neuen dazukommenden Jugendlichen im Verein und bringt geduldig jedem Schritt für Schritt die Tanztechnik und die Tanzchoreografien bei.

Bis heute verzeichnet Aldona Glowacka-S. auf ihrem pädagogischen Konto in Deutschland mehrere Hunderte in polnischem Volkstanz ausgebildete, junge Tanzbeine.

Zur Tradition wurden die Freitagsproben, die in den Räumen der Polnischen Katholischen Mission in Hannover stattfinden, während derer aufmerksam die Tanzschritte und Stimmen vor dem Nächsten Auftritt geschliffen werden.

Tänzerinnen und Tänzer verbringen so ihre Freizeit und sehen es als Ihr Hobby an.

Eine der Tänzerinnen Katarzyna Dec-Merkle erklärt: „ ‚Polonia’ ist für mich etwas, was Hobby und die Liebe zur Folklore verbindet und bietet für mich einen unglaublichen Ausgleich zu der alttäglichen Realität“.

Die Ensemblemitglieder nehmen die polnische Folklore auf, um sie auf die Bühne zu bringen und zu verkörpern. „Polonia“ hat in ihrem Repertoire Polens schönste Nationaltänze: Oberek, Kujawiak, Polonez, Krakowiak und Mazur, sowie eine Reihe von gesungenen und getanzten Suiten aus verschiedenen Regionen Polens, wie die von Lowicz, Lublin, Podhale, Rzeszow und Przeworsk.Anna Strachowska tanzt seit zwei Jahren im Ensemble und betont in Ihrem Interview: „Es geht hier nicht allein ums Tanzen, aber auch um das Entdecken der Geheimnisse der unterschiedlichen Trachten, der jeweiligen Region und den damit verbundenen Geschichten“.

Die Polonia-Tänzer lernen hier neue Menschen kennen, sie erlernen in freundschaftlicher Atmosphäre  die schönste Sprache der Welt – das Tanzen.

Zusätzlich erschließen Sie neue, bisher ihnen unbekannte Regionen von Polen.

„Polonia“ bildet eine Familie, wo sich alle gegenseitig auch umeinander kümmern und einander helfen. Das Privatleben verflochten mit dem eigenem Hobby entwickelt sich manchmal auch zu einem Gruppenleben und -erleben. Hier bildeten sich und bilden weiter unzählige Freundschaften und sogar Paare.

Das Tanzensemble „Polonia“ nimmt teil bei verschiedenen Tanzfestivals in Deutschland, sowie im Ausland, konzertiert auf großen gesellschaftlichen Bällen und deutsch-polnischen Feierlichkeiten sowie familiären Ereignissen. Der Verein veranstaltet außerhalb der wöchentlichen Proben auch Wochenendtanzseminare für seine Mitglieder.

Aldona Glowacka-S. verweist in einem ihrer Interviews jedoch auf noch einen wichtigen Aspekt ihrer Arbeit: „Wir arbeiten gleichzeitig für ein positives Bild Polens und seiner Menschen, gegen viele hier herrschende Vorurteile und fördern damit die wichtige Völkerverständigung zwischen beiden uns so am Herzen liegenden Ländern.

Im Tanzensemble „Polonia“ in Hannover haben viele Mitglieder eine polnische Herkunftsgeschichte, doch es ist kein Aufnahmekriterium. Das Alter, Nationalität und Tanzkenntnisse oder Sprache spielen keine Rolle, bei Bedarf wird flexibel in deutsch oder sogar englisch unterrichtet.

Für die Folkloreexpertin Aldona Glowacka-S. ist besonders die Authentizität der Tänze, Lieder und der Kostüme ganz wichtig. Darüber wacht sie fachgerecht und wird inzwischen bei Probendurchführung und einigen Auftritten von Ihrer Assistentin und Schwester Charlotte unterstützt. „Dank zeitiger Kompetenzübertragung in Sachen Ensembleleitung auf die Jugend besteht die Hoffnung, dass mein „künstlerisches Kind“ – hier meine ich unser Tanzenzensemble „Polonia“ – uns überlebt und weitere Generationen von Deutschen und Polen in Deutschland mit seiner Kunst erfreuen wird.“, betont Frau Glowacka-Silberner.

Das Tanzensemble ergreift die Zuschauer mit seiner einmaligen Anmut und erfreut sich großer Freude und lautem Applaus. Das Tanzen bei Polonia ist ein unsagbar besonderes Erlebnis auf der Bühne und lässt sich nur schwer beschreiben, am besten man erlebt das selbst.

Krystyna Bednarz

Mehr Informationen über den die Folkloregruppe Polonia aus Hannover, ihre Trachten und ihrer spezifischen Regionen sowie das Repertoire finden Sie in deutscher Sprache unter: http://www.polonia-ev.de

 

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen