Die Feier aus dem Anlass des 25-jährigen Jubiläums des „Deutsch-polnischen Vertrags über die gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit im Jahre 1991 und der fünfte Jahrestag der Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung des Runden Tisches nähern sich dem Ende. Aus diesem Anlass fand in Berlin der dritte Kongress der Polnischen Organisationen in Deutschland statt. An dem Kongress nahmen Ansprechpartner einiger Bundesländer für polnischsprachige Bürger und Polen in Deutschland, Bundestagsabgeordnete und Vertreter der Polonia teil. Wie bereits vor vier Jahren fand der III Kongress in den Konferenzräumen der Ständigen Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Bundesregierung in Berlin statt.

Der Initiator des Kongresses war die Geschäftsstelle der Polonia in Berlin, die zur Teilnahme am Kongress die Ansprechpartner der Bundesländer für polnischsprachige Bürger und Mitglieder der deutsch-polnischen Parlamentariergruppe eingeladen hat. Während des Kongresses sollte die Polonia ihre Strukturen und ihre bundesweit stattfindenden Aktivitäten vorstellen. Der Veranstalter des Kongresses war Alexander Zajac aus dem Konvent der Polnischen Organisationen in Deutschland, Mitveranstalter war Staatssekretär Torsten Klute aus dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales von Nordrhein-Westfalen. Die zu dem Treffen eingeladenen Vertreter der Polonia-Organisationen und die Ansprechpartner der Bundesländer erhielten Gelegenheit, die Tätigkeit der Geschäftsstelle der Polonia, die Realisierung des Dokumentationszentrums in Bochum und der virtuellen Dokumentation der Geschichte der Polen in Deutschland auf dem Internetauftritt „Porta Polonica“ kennenzulernen. Die Internetseite „Polonia Viva“ wurde im Aspekt der Perspektive des Zugangs der Polonia zu den öffentlichen Medien vorgestellt. Diskutiert wurde auch über den Unterricht der polnischen Sprache in den einzelnen Bundesländern.

Der Botschafter der Republik Polen Professor Dr. Andrzej Przyłębski mit seiner Ehefrau stattete dem Kongress am ersten Tag einen Besuch ab. Nach der offiziellen Eröffnung folgte eine von Frau Magda Gwóźdź-Pallokat  Podiumsdiskussion, an der Dr. Jörg Bentmann, Longin Komołowski, Dorota Arciszewska-Mielewczuk, Edward Kieyne und Torsten Klute teilgenommen haben.  Während der Diskussion wurden wichtige Themen der Polonia wie u. a. die Teilnahme an dem öffentlichen Leben Deutschlands und die Problematik der sog. Jungen Polonia, die sowohl in Deutschland als auch weltweit wenig Interesse für die Aktivitäten der Polonia zeigt, erörtert. Die besprochenen Themen betrafen die Realisierung der Beschlüsse des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags und die Bestimmungen des „Runden Tisches“. Am Abend gab es Gelegenheit zu weiteren Gesprächen bei einem Glas Wein, musikalisch wurde der Abend von dem ausgezeichneten Saxophonspieler Leszek Zadlo und seiner Jazzgruppe begleitet.

Am zweiten Tag des Kongresses fanden Gespräche in Themenkommissionen statt: es gab eine Kommission für den Unterricht der polnischen Sprache, für den deutsch-polnischen Runden Tisch und das sog. Junge Forum. Die Arbeiten in den Kommissionen endeten mit der Vorstellung von Postulaten im Plenarsaal. Sehr interessant war die Initiative der Gründung einer Programmkommission für die Angelegenheiten des Runden Tisches und ein Postulat, Themenkommissionen von Experten bei dem Konvent der Polnischen Organisationen einzurichten. Folgende Kommissionen wurden vorgeschlagen: Kommission für Kultur, Medien, Touristik und Sport, polnische Sprache, Geschichte und die Angelegenheiten der jungen Polonia.

Die Teilnehmer des III Kongresses der Polonia in Berlin 2016 waren sich darüber einig, dass die Idee der gemeinsamen Treffen in Form von weiteren Kongressen fortgesetzt werden soll. Man unterstrich, dass bei der Durchführung des nächsten Kongresses die frühzeitige Benachrichtigung aller Interessierten erfolgen soll. Zur Erinnerung: der I Kongress der Polnischen Organisationen in Deutschland fand in Berlin im Dezember 2012 auch in der Landesvertretung des NRW statt, der II Kongress wurde in Düsseldorf 2014 im Landtag des NRW durchgeführt.

Wieslaw Lewicki

Doniesienia prasowe:

 

http://www1.wdr.de/radio/funkhauseuropa/programm/sendungen/radio-po-polsku/polonia/kongres-polonia-berlin-100.html

 

https://www.youtube.com/watch?v=-zpPJ7OYpho

 

http://poloniatv.pl/?p=1856

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen