Neues Domizil für das Deutsche Polen-Institut Darmstadt. Am 22. Februar 2016 beginnt der Umzug des Deutschen Polen-Instituts in einen Flügel des Residenzschlosses Darmstadt. Nach 36 Jahren (Haus Olbrich) und 20 Jahren (Haus Deiters) verlässt das Darmstädter Institut nun die Mathildenhöhe und freut sich auf einen Neubeginn in der Nachbarschaft der Technischen Universität Darmstadt und der zahlreichen Partner im Zentrum der Stadt. Die Fachbibliothek bleibt voraussichtlich bis Ende März 2016 geschlossen, ausgeliehene Bestände werden automatisch bis zum 1. April 2016 verlängert (Genaueres ist der Homepage zu entnehmen bzw. telefonisch zu erfragen unter der Nummer 06151-4202-14).
Die neue Postanschrift lautet:

Deutsches Polen-Institut
Residenzschloss
Marktplatz 15
D-64283 Darmstadt
Tel. 06151-4202-0
Fax: 06151-4202-10
www.deutsches-polen-institut.de

Die Telefonnummer der Mitarbeiter ändern sich teilweise, die neuen Anschlüsse finden Sie auf der Homepage des Instituts, die eMail-Adressen bleiben bestehen.

Das neue Domizil erstreckt sich auf zwei Etagen des sog. Herrenbaus des Residenzschlosses Darmstadt und umfasst die Mitarbeiterbüros und einen Veranstaltungsraum. Die mehr als 70.000 Medieneinheiten zählende Bibliothek des Instituts, die größte polenbezogene Buch- und Archivsammlung in Deutschland, steht Besuchern künftig als öffentliche Freihandbibliothek zur Verfügung, die an mehreren modern eingerichteten Nutzerplätzen werden arbeiten können.

Die erste Veranstaltung für das Darmstädter Publikum ist am 15. März
2016 geplant: DPI-Mitarbeiter und Autor Dr. Matthias Kneip liest im neuen Veranstaltungsraum aus seinem Buch „111 Gründe Polen zu lieben“

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen