Das Deutsche Polen-Institut lädt ein zur Lesung mit Matthias Kneip. Das neue Buch des DPI-Mitarbeiters ist eine ebenso witzige wie hintergründige Liebeserklärung an Deutschlands östliches Nachbarland und seine Menschen. Humorvoll und augenzwinkernd nimmt Kneip den Leser mit auf eine sehr persönliche Reise durch das Land zwischen Oder und Bug, ohne dabei den Blick für die Realitäten zu verlieren. Wussten Sie beispielsweise, dass Polen mit dem Meer verheiratet ist? Oder dass der größte Gartenzwerg der Welt im polnischen Nowa Sόl zu finden ist?
Neben kuriosen Sehenswürdigkeiten widmet Kneip sich auch den Eigenheiten der polnischen Mentalität oder besonderen Werken polnischer Kultur und selbstverständlich darf bei einer solchen Liebeserklärung auch der Blick in den nationalen Kochtopf nicht fehlen! 

15. März 2016, 19:00 Uhr
111 Gründe, Polen zu lieben
Lesung und Gespräch mit Matthias Kneip

Vortragssaal im Deutschen Polen-Institut, Residenzschloss Darmstadt
Eintritt frei

Zum Autor
Matthias Kneip, 1969 in Regensburg geboren, studierte Germanistik, Ostslawistik und Politologie an der Universität Regensburg. Seit 2000 ist Matthias Kneip als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt tätig, darüber hinaus arbeitet er auch als Schriftsteller, Publizist und Polenreferent.

Ausführliche Information und Cover des Buches im Anhang mit der Bitte um Eintrag in Ihrem Veranstaltungskalender, vielen Dank!
Andrzej Kaluza

-- Dr. Andrzej KaluzaPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitDeutsches Polen-InstitutMathildenhöhweg 2D-64287 DarmstadtTel.: 0049-(0)6151-498513Fax: 0049-(0)6151-498510www.deutsches-polen-institut.de

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen