Alle Polen sind eine Familie – das Herbstfest „Die lustige Wiese”
Am Sonntag (13.09.2015) verwandelte sich die Wiese zwischen Lübars und Blankenfelde in ein polnisches Städtchen im Miniaturformat. Das Fest dauerte den ganzen Tag lang – man konnte überall die polnische Musik hören und den Geruch polnischer Pierogen und Bigos riechen.


„Die Polen in Berlin sind uns nicht gleichgültig“ –betonte während des Fests der Bürgermeister des Bezirks Berlin-Reinickendorf – Frank Balzer. „Es sind unsere Freunde, die seit Jahren den deutsch-polnischen Dialog mitgestalten“. Der Bürgermeister besuchte das Fest u. a. in Begleitung des CDU-Politikers Burkard Dregger. Während ihres Besuchs nahmen sie an gemeinsamen Aktivitäten teil.
Es gab zahlreiche Attraktionen: u. a.  konnte man die Köstlichkeiten der polnischen Küche, die extra für diese Veranstaltung vorbereitet wurden, genießen. Die zahlreich erschienen polnischen Kinder in Begleitung ihrer deutschen Freunde konnten an vielen Aktivitäten teilnehmen. Die Zirkusakademie aus Szczecin bereitete viele Attraktionen für Kinder vor, dazu gehörte auch das Schminken des Gesichts. Der Drachenwettbewerb sorgte für ein wunderschönes Spektakel auf dem fast wolkenlosen, blauen Himmel.
    
Die Kinder konnten an Geografie-Wettbewerb über Berlin und Warszawa teilnehmen, Tischtennis spielen und an Geschicklichkeitsspielen teilnehmen. Parallel dazu fand eine Graffiti-Werkstatt statt, die sowohl von den Kindern wie auch von den Eltern rege in Anspruch genommen wurde.

Das Fest „Die lustige Wiese“ bietet eine großartige Gelegenheit, sich mit anderen Landsleuten zu treffen, Gespräche zu führen und Erfahrungen auszutauschen. Das Treffen trägt zur Integration bei und zeigt die Aktivitäten der Polonia in Deutschland. Das diesjährige Fest besuchten 1.200 Gäste. Veranstaltet wurde das Fest durch den Polnischen Rat, Landesverband Berlin, unter der Führung von Ferdynand Domaradzki und die Botschaft der Republik Polen in Berlin. Das Fest wurde mitfinanziert von den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Polnischen Außenministeriums. Wir freuen uns auf das nächste Treffen! 

 

0000-00-00  
Item Title of Your event

Newsletter

 

 

 

  Zeitschrifft der POLONIA

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Weitere Informationen